Ambulante Betreuungsangebote

Jeder Mensch ist einzigartig, unersetzlich, unverfügbar und wertvoll - wir sehen den Menschen als einmalige und einzigartige Persönlichkeit, als Einheit von Körper, Geist und Seele. In unserer Arbeit mit dem Menschen betrachten wir seine persönlichen Erfahrungen ebenso wie seine Bedürfnisse und berücksichtigen seine individuellen Stärken und Schwächen.

Neuland leistet Hilfe zur Selbsthilfe

Ambulante Hilfe

für psychisch kranke oder behinderte Menschen

 

 

Ambulante Hilfen zur Erziehung

für Kinder, Jugendliche, junge Volljährige und Familien; Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche


Der Mensch im Mittelpunkt

Das sozialpädagogische Hilfsangebot von Neuland versteht sich als Hilfe zur Selbsthilfe: Gemeinsam mit den betroffenen Menschen entwickeln wir Perspektiven, um ihnen Orientierung für das eigene Handeln zu geben.

Alle unsere Leistungen orientieren sich an der aktuellen Lebenssituation und dem individuellen Hilfebedarf der von Neuland begleiteten Menschen. Im Mittelpunkt unseres Betreuungsangebotes stehen Schutz gebende Faktoren und Prozesse.

Der individuelle Betreuungsbedarf wird im Einzelfall durch den Leistungsträger festgestellt. Gemeinsam streben wir konkrete Zielvereinbarungen an und planen Hilfsangebote, die Neuland im Lebensumfeld der Betroffenen ambulant begleitet.


Team Neuland – SozialpädagogInnen, ErzieherInnen, PädagogInnen


Susanne Puls/Neuland Steinburg – Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Dipl.-Sozialpädagogin Susanne P.

Die Dipl.–Sozialpädagogin Susanne Puls begleitet seit vielen Jahren Menschen mit psychischen Erkrankungen und Behinderungen.

Beispiele praktischer Erfahrungen

  • Leitung von Gruppenangeboten für Kinder und deren Eltern
  • Ambulante Hilfen zur Erziehung
  • Schwangerschaftskonfliktberatung
  • Suchtberatung Intervention nach dem PsychKG
  • Psychosoziale Gruppenarbeit
  • Krisenintervention
  • Berufliche Rehabilitation von psychisch erkrankten und behinderten Menschen
  • Praktikumsakquise und -begleitung
  • Ambulante Betreuung psychisch erkrankter oder behinderter Menschen
  • Abgeschlossene Weiterbildung in Beratung und Supervision
Klaus-Jürgen Zickuhr/Neuland Steinburg – staatlich anerkannter Erzieher und Dipl. Sozialpädagoge (FH)

Dipl.-Sozialpädagoge Klaus-Jürgen Z.

Der staatlich anerkannte Erzieher und Dipl.-Sozialpädagoge Klaus-Jürgen Zickuhr hat in seinen Tätigkeiten für verschiedene Institutionen einen umfassenden theoretischen und praktischen Erfahrungshintergrund für die Begleitung von psychisch kranken und behinderten Menschen sowie die Betreuung von Kindern, Jugendlichen und Familien gesammelt. Hinzu kommt eine Grundausbildung zum Gesprächspsychotherapeuten.

Beispiele praktischer Erfahrungen

  • Arbeit in Kinder- und Jugendheimen Sozialtherapeutische
  • Gruppenarbeit mit Kindern
  • Arbeit im Haus der Jugend
  • Schulbegleitung
  • Ambulante Hilfen zur Erziehung
  • Fachkraft im Kinderschutz
  • Insofern erfahrene Fachkraft im Kinderschutz
  • Arbeit in der stationären Psychiatrie
  • Beratung und ambulante/stationäre Therapievorbereitung von Suchtkranken
  • Berufliche und soziale lntegration von Langzeitarbeitslosen und Sozialhilfeempfängern
  • Ambulante Betreuung psychisch erkrankter oder behinderter Menschen
  • Leitung psychiatrischer Tagesstätten
  • Stellvertretende Wohnbereichsleitung einer Einrichtung für psychisch erkrankte Menschen

Maike R./Neuland Steinburg

Erzieherin Maike R.

Maike R. ist seit einigen Jahren in der Arbeit mit Kindern, besonders Kinder unter 3 Jahren aktiv.

Beispiele praktischer Erfahrungen

  • Arbeit im Elementarbereich
  • ehrenamtliche Kinder- und Jugendarbeit
  • Krabbelgruppen
  • Elternarbeit
  • Leitung mehrere Krippengruppen in Kindergärten
  • Erfahrungen in der Montessoripädagogik
  • Trainerin C- Lizenz (Fußball)
  • Trainerin einer Herrenmannschaft

Berith K./Neuland Steinburg

Erzieherin Berith K.

Die staatlich anerkannte Erzieherin, mit zusätzlicher Ausbildung zur „Betriebswirtin des Handwerks“, arbeitet seit vielen Jahren in den verschiedensten Institutionen mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Flüchtlingen.

Beispiele praktischer Erfahrungen

  • Elternarbeit
  • Arbeit mit Jugendlichen im Haus der Jugend
  • Gruppenleitung im Kindergarten
  • Erfahrungen in der Montessoripädagogik
  • Leitung eines Kindergartens
  • Teamleitung in der Flüchtlingsbetreuung, mit den Schwerpunkten: - Aufbau und Weiterentwicklung von Betreuungsangeboten - Vorbereitende Integrations-und Präventionsarbeit - Planung und Organisation von Hilfsangeboten und Projekten Fortbildungen im Bereich: Aufenthalts-perspektiven, Umgang mit Traumatisierten, Asylverfahren und Arabische Kultur
  • Bildungsbegleiterin bei der beruflichen und sozialen Integration von Langzeitarbeitslosen
  • Praktikumsakquise und -begleitung
  • Betriebswirtin des Handwerks, mit Abschlussprüfung vor der Handwerkskammer Lübeck
  • Prüfung nach der Ausbildereignungsverordnung

Ines W./Neuland Steinburg

Erzieherin Ines W.

Die staatl. geprüfte Erzieherin mit heilpädagogischer Zusatzqualifikation hat in den letzten Jahren Erfahrungen in verschiedenen Institutionen für Kinder mit besonderem Förderbedarf und mit psychisch beeinträchtigten und suchterkrankten Erwachsenen gesammelt.

Beispiele praktischer Erfahrungen

  • Arbeit im Elementar- und Krippenbereich
  • Arbeit mit Kindern mit besonderem Förderbedarf von 0 – 6 Jahren
  • Elternarbeit
  • Anleitung von Praktikanten und FSJlern
  • Fortbildungen zu den Themen: Musizieren mit Kindern unter drei Jahren, Psychomotorik mit Kindern im Elementarbereich, Vorurteilsbewusste Erziehung in der Kita
  • Grundkenntnisse im ProDeMa (Professionelles Deeskalationsmanagment) und dem MI (Motional Interviewing)
  • Arbeit in der stationären und teilstationären Psychiatrie

Miriam K./Neuland Steinburg

Erzieherin, Familiencoach und systemische Familien- und Netzwerktherapie Miriam K.

Die staatlich anerkannte Erzieherin ist Familiencoach mit Weiterbildung in systemischer Familien- und Netzwerktherapie. Neben langjähriger Erfahrung in der Betreuung von Menschen mit psychischer Erkrankung, in der Familienhilfe und in der Arbeit mit Kindern/Jugendlichen, hat sie ebenso Erfahrungen in der Gemeinwesenarbeit, in der Beratung und in der Fortbildung für Fachkräfte sammeln können.

Beispiele praktischer Erfahrungen

  • Coaching von Familien/ Familien- und Partnerberatung
  • Leitung von Müttergruppen (auch psychisch erkrankter Mütter)
  • Tätigkeit im Krippen- und Elementarbereich (Kita) und als Tagesmutter
  • Langjährige Erfahrung mit Pflegekindern und deren Eltern als Pflegemutter(Biografiearbeit)
  • Systemische Familien- und Netzwerktherapie
  • Hilfen zur Erziehung/ Familienhilfe (u.a. Migrationsarbeit)
  • Fachkraft zum Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung
  • Kursleitung „Starke Eltern-starke Kinder“
  • Traumapädagogik und Arbeit mit schwer traumatisierten Frauen
  • Betreuung von Menschen mit psychischer Erkrankung (alle Wohn- und Betreuungsformen)
  • Diagnoseübergreifende Psychoedukation nach Dipl.-Psych. Maren Jensen
  • Beratung von Menschen in seelischen Krisen und deren Angehörige
  • Psychosoziale Gruppenarbeit
  • Krisenintervention (auch Suizidalität)
  • Deeskalationsmanagment (ProDeMa u.a.)
  • Leitung Psychose-Seminar
  • Vorstandsarbeit in der DGSP Schleswig-Holstein